Menü

Optimierung der Behandlungsqualität von multimorbiden Patienten

Zusammenfassung

Die Grundversorgung von multimorbiden Patienten ist komplex und deren Behandlung muss in vielen Fällen individuell angepasst werden. Krankheitsspezifische Guidelines sind deshalb meist nicht anwendbar, weshalb es für eine zielführende Behandlung individuell anpassbare, krankheits- und sektorenübergreifende Praxisempfehlungen braucht. Eine optimale Versorgung berücksichtigt die Prioritäten und Ressourcen des Patienten und zielt gleichzeitig auf ein sehr gutes medizinisches Behandlungsergebnis (Outcome). Unter-, Fehl- oder Überversorgung sollen vermieden werden. Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen werden optimiert. Im Kanton Waadt wurden Praxisempfehlungen für die Behandlung multimorbider Patienten interprofessionell und wissenschaftlich fundiert erstellt. Ziel des vorliegenden Projekts ist die wissenschaftliche Prüfung dieser Praxisempfehlungen auf nationaler Ebene in Bezug auf Praktikabilität und Wirksamkeit. Dazu werden Anwendungshilfen wie Algorithmen, Checklisten u.ä. interprofessionell erarbeitet. Projektergebnisse sind eine eventuelle Anpassung der besagten Praxisempfehlungen, Empfehlungen zu IT-Hilfsmitteln und geeigneten Finanzierungsmodellen sowie eine Planung für Umsetzungs- und Verbreitungsprojekte. Inhaltlich geht es im Projekt um den Einbezug des Patienten als Partner bei seiner Behandlung, die Förderung seiner Autonomie, die Erhaltung der Lebensqualität sowie die Chancengleichheit beim Zugang zu einer adäquaten und koordinierten Versorgung. Schnittstellen und Rollen der in der Behandlung beteiligten Akteure müssen gemeinsam definiert und geklärt werden, damit Koordination und Kommunikation in der interprofessionellen Zusammenarbeit optimal funktionieren. Prioritäre Bedürfnisse und Probleme der Patienten werden systematisch erhoben und mit dem Patienten diskutiert. Dies stärkt dessen Gesundheitskompetenz, kann die Therapietreue verbessern und den Umgang des Patienten und seines Umfelds mit der Krankheit verändern.

Praxisempfehlungen (RPC)

Für wen:

  • Erwachsene, die unter mehreren chronischen Erkrankungen leiden (Multimorbidität)

An wen:

  • Alle Fachpersonen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen, die sich mit der Pflege und Betreuung von Personen mit mehreren chronischen Erkrankungen befassen.

Ziele bei der Betreuung von Personen mit mehreren chronischen Erkrankungen:

  1. Die Personen unterstützen, ihre Lebensqualität zu erhalten oder zu verbessern. Bei der gemeinsamen Entscheidungsfindung mit dem Patienten werden seine Prioritäten im Bezug auf Therapie, Behandlung, gesundheitliche Schwerpunkte und Lebensplanung miteinbezogen.
  2. Die Kommunikation, Zusammenarbeit und Koordination verbessern, um die Belastung der betroffenen Person durch Therapie (z.B. Polymedikation) und Behandlung (z. B. Anzahl der Arztbesuche und Eingriffe) zu verringern.

Strukturplan

nach oben